Stufe 2 Nur rund 70 Prozent der Zahnoberfläche kann mit der Zahnbürste erreicht werden. In den Zahnzwischenräumen sammeln sich Bakterien an, die auf Dauer zu Karies und Parodontose führen können. Für die Reinigung ist der mechanische, aber schonende Einsatz von Zahnseide (ungewachst) die beste Methode. Bei größeren Zahnzwischenräumen, Zahnersatz, Implantaten und Zahnspangen empfiehlt sich die Anwendung von Zahnzwischenraumbürsten. Die regelmäßige Reinigung der Zahnzwischenräume heilt chronische Zahn-fleischentzündungen und beugt neuen wirkungsvoll vor.

Stufe 3 Die Zungenoberfläche bietet vielen Bakterien einen idealen Lebensraum. Nach dem Zähneputzen tragen die Mikroorganismen ständig zur Rückbesiedelung der Zähne bei. Will man also Plaque nachhaltig von Zähnen und Zahnfleisch entfernen und die Gesamtzahl der Bakterien im Mund wirksam mindern, dann muss auch die Zunge täglich gesäubert werden. Tipp: Zungenreiniger gibt es mittlerweile in jeder Drogerie.

Wissenschaftlich belegte Ergebnisse aus den USA und der Schweiz zeigen, dass das konsequent angewandte
3-Stufen-Programm die beste Art der Prophylaxe ist. Wir helfen Ihnen gerne dabei, Ihre Zähne zu erhalten.
Falls Sie noch Fragen haben, sprechen Sie uns einfach an.



< Stufe 1
Warum Prophylaxe?